top of page

Bruno Manser

Ja, das ist tatsächlich mein Name. Mehr zu meiner Person erfahren Sie auf dieser Seite.

background.webp

Mission

Ich befasse mich schon seit 1994 mit dem Thema Mann werden und Mann sein. Seit 2007 engagiere ich mich auch beruflich in diesem Feld. Einerseits, weil ich als Lehrer bald merkte, dass mich Persönlichkeitsentwicklung und Gruppenprozesse mehr interessierten als die Vermittlung von Schulstoff. Andererseits, weil ich aus eigener Erfahrung weiss, dass wir Männer unsere Lebensqualität enorm steigern können, wenn wir uns mit uns selber auseinandersetzen. Ganz besonders gilt dies für die Themen Beziehung und Sexualität. Seit 2005 bin ich zusammen mit meiner Frau und seit 2007 Vater eines Sohnes.

Mein weiterer Weg führte mich vom Schulzimmer zur Erlebnispädagogik, durch die ich die Natur als Lernfeld und Ressource in Gruppenprozessen nutzen lernte. Er führte mich zur Methode Kampfesspiele® nach Josef Riederle, mit ihrem Fokus auf Selbstbehauptung, Achtung der eigenen Grenzen und der Grenzen des Gegenübers, sowie sich Eingeben mit der ganzen eigenen Kraft und (Spiel-)Freude. Diese Methode bildet auch heute noch die Grundlage meiner Kriseninterventions- und Präventionsarbeit in Schulen.

Mein Bedürfnis nach Werkzeugen für Einzelsettings führte mich zur Phaemomethode nach Joachim Lempert, mit ihrem Fokus auf dem Hier und Jetzt, dem Fokus auf die Kraft und Lebendigkeit, die im bewussten Umgang mit Gefühlen liegt, und dem Fokus auf der Verantwortungsübernahme für eigene Handlungen, die für das Wachstum der eigenen inneren Grösse grundlegend ist. Die Phaemomethode bildet bis heute die Grundlage für meine Arbeit im Einzel- und Paarsetting, insbesondere wenn es um Konflikte oder Gewalt geht.

Mit der Weiterbildung «Sexuelle Beziehungsthemen» bei Notburga und Robert Fischer im IBP Institut eröffnete ich mir die professionelle Arbeit im Bereich Sexualität und Beziehung in der Einzel- und Paarberatung. Diese Methode basiert auf den Reifestufen der Sexual Grounding Therapie (SGT), mit ihrem Fokus auf Nachnähren durch eine spezialisierte Art von Aufstellungsarbeit. Bei Notburga und Robert Fischer erarbeitete ich mir durch mehrjähriges Assistieren auch meine Kenntnisse für die Arbeit mit Gruppen in diesem Feld.

Seit 2014 arbeite ich vermehrt auch mit Frauen, Paaren und gendergemischten Gruppen.

Design ohne Titel.webp
20200806_202959(1).jpg

Meine Vita

2018 - 2020

2002- 2017

  • Weiterbildung zum Phämotherapeuten mit Schwerpunkt Tätertherapie am Institut Lempert (A)

  • Seit 2014 Berater/Therapeut der Fachstelle KONFLIKT.GEWALT.

  • 2010 – 2013 Ausbildung in Gewaltberatung® / Gewaltpädagogik® (GHM®) am Institut Lempert (A)

  • 2013 Ausbildung zum Selbstbehauptungstrainer bei Josef Riederle am Kraftprotz Institut

  • Seit 2012 Trainer unter dem Label Respect! Selbstbehauptung

  • 2011 SVEB - Zertifikat Erwachsenenbilder

  • seit 2007 freischaffend in der Jungen- und Männerarbeit

  • 2007/08 Ausbildung zum Kampfesspiele®-Anleiter bei Josef Riederle am Kraftprotz Institut

  • seit 2007 Vater eines Sohnes / Teilzeithausmann

  • 2004 – 2005 Ausbildung zum Gymnasial- und Sekundarlehrer

  • 2002 Lizentiat in Geschichte und Englisch

Der Kurs "Väter & Söhne" welcher von Bruno mitgeleitet wurde, war für mich und meinen Vater sehr bereichernd. Mit seiner authentischen und sympathischen Art überzeugt und begeistert Bruno.

Florian Hasler (Väter&Söhne)

bottom of page